Batiste vs. Ahuhu – ein Trockenshampooduell

Wie ihr in meinem Aufgebraucht Post schon lesen konntet mag ich das Batiste hint of colour in dunkelbraun* sehr gerne, ich hatte aber auch schon einmal ein sehr teures Trockenshampoo was auch sehr gut war weswegen ich gegenüber Ahuhu* vorab schon sehr gut gestimmt war, wie das Duell ausgeht sehen wir am Ende.

 IMG_1811IMG_1812

Optisch macht das Ahuhu style & finsih Color it up! Spray in der Brown Edition* schon einmal einiges her, das ist für mich aber kein Bewertungskriterium sondern nur ein nettes Plus, schließlich steht die Flasche in meinem Badschrank.  Auf der Flasche steht „ein perfekter Look mit effektvollen Inhaltsstoffen“ leider kann ich weder auf Bezugsseiten noch in der Pressemitteilung finden welche das sein sollen. Die Verfügbarkeit ist meines Wissens nach nur online über QVC oder in Frisörsalons gegeben. Bei der Recherche bin ich darauf gestoßen dass im Fernsehen auch damit geworben wird dass man Ansätze damit abdecken kann, ein sehr gewagtes versprechen was von vielen Kundenbewertungen auch als nicht erfüllt bewertet wird, das nur so zur Info. Trockenshampoo muss immer gut durchgeschüttelt werden, in dieser Sprühdose scheint eine Metallkugel zu sein wie bei richtigen Farblacken, ich finde es sehr unangenehm und laut wenn ich morgens im Bad stehe und mein Freund noch schläft. Die Farbe ist sehr schön intensiv und so bleibt keinerlei Schleier in den Haaren zurück und das Shampoo riecht sehr gut nach Zitrusfrüchten (aber nicht nach „Klostein“). Anmerken möchte ich dass meine Freundin das Blonde getestet hat und den Geruch gar nicht mag und die Farbe eher ein „pissgelb als Blond“ ist. Aber ich bewerte hier nur die Braune Version. Leider färbt es meine Haare nur ein und frischt sie gar nicht auf, sie sind weiterhin platt und rausgehen mochte ich damit gar nicht.

Preis: 19,75 für 300ml, also kostet Ahuhu 6,58€ auf 100 ml

 IMG_1813

Das Batiste Trockenschampoo hint of colour in schwatz & dunkelbraun* habe ich schon einmal komplett geleert. Auch diese Dose finde ich ganz hübsch, eindeutig besser als Swiss o Pair oder ähnliche, aber sie steht im Design trotzdem hinter Ahuhu. Verfügbar ist Batiste online, bei Douglas auch vor Ort und wohl mittlerweile/demächst auch bei dm, was eindeutig ein dickes Plus in der Beschaffung ist. Auch hier ist die Farbe sehr intensiv und etwas kühler als bei Ahuhu, in den Haaren konnte ich aber keinen Unterschied feststellen. Der Geruch ist sehr angenehm, etwas „weich und flauschig“ aber nicht sehr stark. Meine Haare wirken nach der Nutzung entfettet und locker, offen trage ich sie trotzdem nicht aber mit dem Zopf sehen sie sehr gut aus und ich traue mich unter Menschen.

Preis: 4,99€ für 200 ml, hier kosten 100 ml 2,50€

Links Ahuhu brown edition, rechts Batste schwarz & dunkelbraun

IMG_1819

Preis: 1:0 für Batiste
Bezugsquellen: 1:0 für Batiste
Geruch: 1:0 für Auhuhu
Farbe: 1:1 unentschieden
Wirkung: 2:0 für Batiste

So steht es nun 5:1 für Batiste, es riecht zwar nicht so großartig aber dafür wirkt es. Und was bringt mir ein Trockenshampoo welches meine Haare färbt aber es weiter platt ist? Welches ist euer liebstes Trockenshampoo?

*PR Sample

2 Antworten auf „Batiste vs. Ahuhu – ein Trockenshampooduell“

  1. Batiste ist auch mein Favorit, allerdings war in einer Rossmann Box letztens auch das Isana Trockenshampoo enthalten, das ich auch ganz gut finde (hinterlässt keinen Schleier, duftet okay und lässt die Haare frischer und voluminöser aussehen und das ist für mich die Hauptsache). Wegen des tollen Dufts ist das Floral Blush Trockenshampoo von Batiste aber nach wie vor der ultimative Liebling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.